2 Updates zu Rn. 709

Zum Werk: Froitzheim, Die Ablehnung von Schiedsrichtern wegen Befangenheit in der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit - Internationale Standards und Kasuistik

Festschrift zu Ehren einer Partei
Update vom 14.02.2019

Eine besondere Fallgestaltung soll hier kurz erwähnt werden. Die Mitwirkung an einer Festschrift für eine Partei führt zur Befangenheit (zum staatlichen Richter: BGH Beschluss vom 07.11.2018 - IX ZA 16/17). Es handelt sich zwar formal um eine wissenschaftliche Tätigkeit. Jedoch geschieht diese zu Ehren der jeweils gefeierten Person. Dies drückt eine über die normale wissenschaftliche Kollegialität hinausgehende Verbundenheit aus.




← Zurück zur Updateübersichtzuletzt bearbeitet: 14.02.2019 10:20:06

Aufsatz des Verfassers
Update vom 14.02.2019

Zu der Frage, ob eine wissenschaftliche Veröffentlichung des Schiedsrichters eine spätere Ablehnung rechtfertigt, hat der Verfasser einen Ausatz in Antwort auf Effer-Uhe verfasst: Froitzheim, Schiedsrichterliche Befangenheit durch Äußerungen zu Rechtsfragen – Eine Antwort auf Effer-Uhe (SchiedsVZ 2018, 75 ff.), SchiedsVZ 2019, 10.



Zeichenanzahl: 834